Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MÄRVEL

MÄRVEL

WARHAWKS OF WAR (49:23 min.)

SOUND POLLUTION /
Ich glaube einen schlechteren Albumtitel habe ich seit langem nicht mehr gelesen. Doch die Musik gibt den Ton an. Das Rock-Trio aus Schweden setzt zum dritten Album an und entwirft einen Marschplan, der verdammt an die frühen Jahre von Thin Lizzy erinnert. Sollte also jemand Phil Lynott und die Boys schmerzlich vermissen, kann er die Vergangenheit mit Songs wie "Hello", "A Hobby That Got Out Of Hand" und "Whispering Eye" wieder aufleben lassen. Allerdings besitzen die Jungs noch eine zweite Seite, und zwar dann wenn ihr Sound etwas härter wird. Dann vermengen sie Kiss ("Bank Of Lights") und Turbonegro ("T.N.H.") . Derweil klingt Fronter John "The King" Steen immer passend zum Original-Sänger (das muss man erst mal hinbekommen!). Um den leicht düsteren Klang zu untermalen, maskiert man sich auch schon mal mit Super-Hero-Masken, bevor man die Bühne entert. So kommt der Bandname zustande, der an die Comic-Firma "Marvel" erinnert, nicht von ungefähr. Insgesamt werden es aber auch diese Rocker schwer haben, denn die zwölf Beiträge schocken jeder für sich nicht schlecht, aber im Gesamten herrscht hier Masse statt Klasse. Ein Hauch an Abwechslungsreichtum wäre ebenfalls durchaus nötig gewesen und einen richtigen Hit konnte ich zudem nicht ausfindig machen.
6/10 - SBk.


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler