Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'F' :: FORGOTTEN TOM ....

FORGOTTEN TOMB

UNDER SATURN RETROGRADE (50:48 min.)

AGONIA RECORDS /
Nach einer EP, fünf Alben und einer Compilation reisen vier Italiener ins Finnvox Studio, um „Under Saturn Retrograde“ aufzunehmen. Richtung Norden, und immer geradeaus. Straight kommt auch der Opener „Reject Existence“ rüber, bei dem mir Vergleiche zu neueren Arch Enemy einfallen. So ganz geradeaus gefahren sind sie dorthin aber nicht, denn „Shutter“ beginnt sperrig, disharmonisch, mausert sich zu waschechten Black Sabbath-Riffs und der Achtminüter “You Can’t Kill Who’s Already Dead”, mit leicht disharmonischen Akustikparts und Leads, klingt nach Paradise Lost Attitude, so dass ein Abstecher nach England auf der Reise gelegen haben muss. Zur weiteren Verwirrung trägt das Cover von Iggy Pop’s „I Wanna Be Your Dog“ bei, während der Sister Of Mercy-mässige Gothicgesang in “Joyless” das stilistische Chaos komplettiert. Vielleicht klingt der in zwei Parts gesplittete Titeltrack “Under Saturn Retrograde” am ehesten nach Forgotten Tomb, dessen Stil die Band selbst als „Nihilistic Black Rock Unlimited" beschreibt. Ich nenne das sprunghaft, aber leicht verdaulich, und gebe sieben Punkte.
7/10 - JX.


[ Zurück zum Index: 'F' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler