Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MYGRAIN

MYGRAIN

SAME (50:57 min.)

SPINEFARM / SOULFOOD
myGrain sind einer der Bands, die ihren Weg konsequent seit Gründung gehen konnten. Die Entstehung reicht zurück in das Jahr 2004 und nach dem Debüt „Orbit Dance“ zwei Jahre später sowie „Signs Of Existence“, wiederum zwei Jahre später, veröffentlicht man mit „myGrain“ das richtungsweisende dritte Album. Man ist seit jeher bei Spinefarm, was für eine gute Zusammenarbeit spricht, und auch in Sachen Obliveon sind die Finnen in guten Händen…nämlich in meinen. Habe ich das Debüt noch als soliden, jedoch nicht herausragenden Einstand gesehen, konnte der Nachfolger bereits mehr überzeugen. Nun steht und fällt der weitere Weg der Finnen, glaubt man den Unkenrufen, die fast jedes dritte Album begleiten, eben mit „myGrain“. Betrachtet man die Entwicklung der Band, dann muss man auf jeden Fall attestieren, dass sie ihren Weg gemacht haben. Sie haben an Professionalität gewonnen, das Niveau stimmt und Freunde des Genres werden an diesem Drittwerk ihren Gefallen finden. Leider bietet der selbstbetitelte Drittling des Sextetts nichts Neues, vielmehr werden Kritiker elektronischer Klänge einiges zu mosern haben, während Fans, die damit kein Problem haben, ein gut einsortiertes Keyboard vorfinden. myGrain komplettieren die Sammlung in diesem Genre, so dass Fans dieser Spielart auf jeden Fall reinhören sollten.
7/10 - RB.


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler