Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'I' :: INALLSENSES

INALLSENSES

HYSTERICAL PSYCHOSIS (36:30 min.)

MY KINGDOM MUSIC / TWILIGHT
Die Vita der Band kommt einem irgendwie bekannt vor. Die Italiener haben sich Mitte der 90er gegründet und enthusiastisch ans Werk gemacht, was sich auch zählbar auswirkte, denn 1997 veröffentlichte man mit „Escape Of Natural World“ ein Demo. Danach kamen die Probleme und InAllSenses waren erst einmal Geschichte, bis man sieben Jahre später wieder locker an die Sache heranging und, mittlerweile musikalisch deutlich gereift, 2008 das Debüt „The Experience“ veröffentlichte. Der eingeschlagene musikalische Weg wurde beibehalten und auch das aktuelle Album „Hysterical Psychosis“ beherbergt einen Mix aus melodischem Death Metal mit einer dosierten Prise Thrash. Handwerklich geht man dabei ganz solide zur Sache und weiß, dass man mit der nötigen Abwechslung, einer melodischen Grundausrichtung und den typischen Trademarks beim geneigten Hörer zu punkten weiß. So wissen Songs wie ’Red Line’, ’This World’ oder der Rausschmeißer ’War And Death’ zu gefallen und stehen quasi als Referenz für das Können der Band. Insgesamt ist „Hysterical Psychosis“ in erster Linie was für Fans des Genres, die auch gerne mal rechts und links von den üblichen Verdächtigen reinhören und nicht nur Arch Enemy und Co. im CD-Schrank stehen haben wollen.
6,5/10 - RB.


[ Zurück zum Index: 'I' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler