Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'B' :: BLASPHEME

BLASPHEME

BRISER LE SILENCE (45:06 min.)

XIII BIS /
Lasst euch durch den schwarz-metallischen Namen nicht sofort abschrecken. Blaspheme sind eine seit Ewigkeiten existierende französische Band, die mit ihren Veröffentlichungen „Blaspheme“ (1983) und „Desir De Vampyr“ (1985) bereits in den „goldenen“ Zeiten des Metals aktiv war. Dementsprechend ist die Mucke auch ganz klar traditioneller Metal, mit einem starken melodischen Einschlag wie er in ähnlicher Weise auch von anderen französischen Bands wie Sortilege, ADX, H-Bomb oder Trust gespielt worden ist. Inwiefern die heutige Band noch die Originalbesetzung darstellt, entzieht sich allerdings meiner Kenntnis. Fakt ist aber, dass Blaspheme über einen ausgezeichneten Sänger verfügen und auch die Produktion wirklich gelungen ist. Mit dem flotten Opener „The Crow“ (lasst euch nicht täuschen; trotz des englischen Titels ist der Gesang des Silberlings komplett in französisch gehalten), dem Midtempo-Kracher „Qui Suis-Je“ mit seinem Hohoho Singalong-Part und dem mit einem gelungenen Drum-Rhythmus beginnenden „De L’ombre A La Lumiere“ wissen die Mannen aus dem Land des guten Essens zu punkten. Fans des französischen Heavy Metal können „Briser Le Silence“ ungehört kaufen, aber auch sonstige Freunde melodischen Metals sollten hier einmal ein Ohr riskieren. http://www.myspace.com/blaspheme_2007
7,5/10 - LL


[ Zurück zum Index: 'B' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler