Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'B' :: BEYOND THE WA ....

BEYOND THE WALL OF SLEEP

ROCK AT A DEAD PLACE (58:50 min.)

ALICE IN / NOVA MEDIA
Gothic-Rock kann auch im Jahre 2002 frisch, knackig und unverbraucht klingen, ohne dass man auf bewährte und geliebte Trademarks verzichten müsste. Beyond The Wall Of Sleep liefern hierfür, nach ihrer überzeugenden Debüt-EP "First Dust" und einer viel zu langen Wartezeit, mit "Rock At A Dead Place" einen eindrucksvollen Beleg, denn die elf richtig amtlich produzierten Tracks orientieren sich an den großen Goth-Acts und weisen dennoch eine charakteristisch eigene Note auf. Natürlich denkt man an Andrew Eldritch, wenn die dunkel-erhabene Stimme von Sänger R.O.C.K. ertönt, und die kühle Atmosphäre der programmierten Drums beschwört im Verbund mit den kennzeichnenden ´Arpeggios´ der Gitarre unweigerlich Erinnerungen an die glorreiche Zeit der Sisters, die relativ brachiale "Rough Rock Symhony", das atmosphärische "Bloodland", einige Fields-Anklänge und die im Allgemeinen sehr effektreichen Keyboardsequenzen sorgen aber für ein insgesamt sehr abwechslungsreiches, stimmungsvolles Highlight-Album. Bei Bezugsschwierigkeiten solltet Ihr Euch diesen Dark-Rock-Knaller hier besorgen: http://www.darkdimensions.de
8/10 - CL


[ Zurück zum Index: 'B' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler