Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'R' :: RAVEN THRONE

RAVEN THRONE

ETERNAL, DARK (60:41 min.)

GARDARIKA /
Das ist doch einmal ein richtiger Schatz! Etwas was man zufällig findet, und das so gut wie nie offen auf der Straße liegen würde. Denn dafür muss man schon darunter graben. Und dann findet man, etwas Glück vorausgesetzt, dieses außergewöhnliche Kleinod mit Weißrussischer Herkunft. In punkto Atmosphäre steht die Formation so mancher Norwegischen Entität in nichts nach, auch nicht darin, wie - musikalisch gesehen – alles in Szene gesetzt wird. Die perfekte Mixtur aus schwarzem Schimmer unter grauem Dreck, dicht gepackt und machtvoll. Eternal, Dark wäre in der Tat ein kalter Sturm, wäre es nicht um die vielen ruhigen und zumal tief eingespielten Passagen, die wie ein Feuer lodern. Abgesehen von der Stimme einmal, erinnert so manche Passage an Immortal in frühen Tagen, allein schon durch das vergleichsweise tiefe Riffing. Insgesamt könnte man es auch so formulieren: hier haben wir ein Beispiel für eine Black Metal Scheibe, bei der es gekonnt vermieden wurde, das offensichtliche Talent durch schnodderige Hochgeschwindigkeit in Grund und Boden prügeln. Intelligente Instrumentale statt dessen. Man wundert sich am Ende über diese absolute Hörbarkeit eines Untergrundalbums, das – außer akademischen Marginalien – nichts vermissen lässt und das mit jedem Durchgang noch mehr zulegt und gewinnt.
9/10 - MG


[ Zurück zum Index: 'R' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler