Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'B' :: BLOODGUT

BLOODGUT

NEKROLOGIKUM EVANGELIKUM PT I: ZOMBIE REIGN 2666 A.D. (31:23 min.)

VIC RECORDS /
Boooooooooooooooooooooooooooaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh, was für ein Namensmonster ist das denn?????? Wahrscheinlich hat sich Roger Johansson, bekannt durch Demiurg und Edge Of Sanity, gedacht, dass ein ausgefallener und langer Titel die halbe Miete für ein Album ist. Dazu noch die Hilfe von Dan Swanö und fertig ist eine ursprüngliche Death Metal Scheibe, die in der Form jeder Vergleichmöglichkeit aus dem Weg geht und im negativen Sinne Referenzwerte setzt. Ich habe noch kein Album gehört, dessen Gitarren dermaßen verzerrt und gruselig daherkommen, dessen Drums derart verwaschen rumpoltern, dass sich die Zehennägel kräuseln und wo der Gesang passend wie Faust aufs Auge hallische Effekte hat, wie ich es eigentlich nur aus der Pop Musik her kenne. Diese Chose gemischt auf ein Album im Death Metal Genre ist definitiv ein No Go. Hätte man mir damals, als ich mich dem Heavy Metal zuwandte, diese Produktionsqualität bei einem Album von Iron Maiden oder Judas Priest offeriert, wäre ich wahrscheinlich schreiend in die Arme von WDR4 gelaufen und hätte heute meinen musikalischen Frieden gefunden, weil nichts die Idylle des 4/4-Takts des Schlagers stören kann, denn es gibt nur einen wahren Grundrhythmus.
2/10 - RB


[ Zurück zum Index: 'B' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler