Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'W' :: WARMBLOOD

WARMBLOOD

TIMOR MORTIS (39:28 min.)

PUNISHMENT 18 / ITALIEN-IMPORT
Im Laufe ihrer Existenz (seit 2002) haben sich die Italiener immer weiter von ihren Wurzeln, dem skandinavischen MeloDeath, entfernt und dem brutalen Death Metal amerikanischer Prägung sowie dem Grindcore zugewandt. Was ich sehr schade finde, schließlich sind das mit süßer Hintergrundmelodie ausgestattete ‚Sacred Puritan Scenario’ sowie das im zweiten Teil ähnlich gestrickte ‚Among The Living Dead’ die Highlights des Albums. Brutalo-Fanatiker werden das gewiss ganz anders empfinden und die rasenden Riffattacken, das Höllengeprügel der Drummerin Elena Carnevali und ganz besonders (schlimm!), die tiefen, verzerrten Growls von Gitarrist und Sänger Giancarlo Capra, die immens an viehisches Grunzen erinnern, lieben. Trotzdem bleibt das Manko, dass das italienische Trio aufgrund von Besetzungsproblemen auf einen Bass verzichtet und die Musik deshalb einfach nicht fett genug aus den Boxen kommt. Wer auf irgendwas zwischen Cannibal Corpse, Immolation und Soilent Green sowie Anal Cunt steht, der darf die Band aber ruhigen Gewissens anchecken. http://www.myspace.com/warmbloodband ; http://www.punishment18records.com
5,5/10 - SBr


[ Zurück zum Index: 'W' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler