Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'R' :: RIOTGOD

RIOTGOD

SAME (59:00 min.)

METALVILLE /
Stoner-Musik, auch der härteren Gangart, ist nicht gerade mein Lieblingsgenre. Und dennoch verfügen Riotgod mit ihrem düsteren, doomigen Black Sabbath-Charme über einige packende Tracks ("Light Of The Sun", "Crusader" und "The Time Is Now"), die durchaus mit ihrer Wucht und Power in den Bann ziehen. Geizig ist man ebenfalls nicht und serviert fast eine Stunde Programm mit insgesamt fünfzehn Tracks, von denen die beiden letzten Nummern ("Fangasm" und "Minds" Eye") lediglich auf der Erstauflage erhältlich sind. Was ich ein wenig für vermessen halte, denn entweder hat man nur 100 Einheiten bestellt oder hofft tatsächlich als neue Band den Jackpot zu knacken. Dafür halte ich die Band mit Anleihen bei Dustsucker, Monster Magnet und Konsorten, so wie einem fetten Batzen an Psychedelic-Rock, für zu schwergängig und wenig wegweisend. Da haben andere mehr den Finger am Puls der Zeit. Zudem fängt Fronter Sunshine (???) nach einiger Zeit echt an zu stressen, haha. Das wird extrem monoton und erreicht absoluten Filler-Status mit Tracks wie "Minds Eye" und "Hightime". Ihr findet die Jungs bei mySpace. Hört einfach mal rein.
6/10 - SBk


[ Zurück zum Index: 'R' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler