Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'B' :: BRAIN DRILL

BRAIN DRILL

QUANTUM CATASTROPHE (42:21 min.)

METAL BLADE / SONY
Brain Drills Zweitling hört auf den Namen „Quantum Catastrophe“ und schickt sich an, einen Geschwindigkeitsrekord aufzustellen. Zumindest hat es den Anschein, dass man mit viel Tempo alles in Grund und Boden stampfen will, was sich in den Weg stellt oder nicht schnell genug auf den Baum kommt. Wer sich also mit Brain Drill einlassen will, muss das Extreme aushalten, für die Achterbahnfahrt gewappnet sein und sich darauf gefasst machen, dass die Spielarten Death und Grind bis in die letzte Kleinigkeit gesteigert wird. Extrem eben. Mit dieser Maxime schickt Dylan Ruskin acht Abrissbirnen in unsere Gehirnwindungen und ballert uns mit enormem Tempo die Hassbatzen entgegen, als ob es keinen Morgen mehr geben würde. Die Geschwindigkeitsorgie fordert absolute technische Versiertheit und bietet sie auch, die Breaks, Stops und Tempowechsel werden in Nanosekunden abgefeuert und dokumentieren die traumwandlerisch sichere Spielweise der Protagonisten, die insbesondere nach dem Überlangen Rausschmeißer und Titeltrack schweißgebadet und völlig außer Atem nach einem Sauerstoffzelt japsen müssten. Wie man dieses Tempo in der dargebotenen Intensität über elf Minuten durchhält, ist mir ein Rätsel, zeugt aber von der Güte der Musiker. Die letzten fünf Minuten sind wieder mal Fanverarsche, um die Spielzeit nach oben zu pushen. Diese bitte von der obigen Zeit herausrechnen. Fazit: Technisch À la bonne heure, aber man muss es mögen.
7/10 - RB


[ Zurück zum Index: 'B' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler