Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: METHOD

METHOD

SPIRITUAL REINFORCEMENT (48:20 min.)

EVOLUTION MUSIC / KOREA-IMPORT
Eine ausgesprochen feine Sache was Meister Schlums hier mal wieder ausgegraben hat und der deutschen Bangerschar für ganz kleines Geld anbietet. Method stammen aus Korea (Süd, nicht Nord, das dürfte klar sein, oder?) und sind dort bei Evolution Music, einem wohl nicht ganz kleinen Label, unter Vertrag. Mit „Spiritual Reinforcement“ legt der Fünfer sein Zweitwerk vor und sollte damit jeden qualitätsbewussten Fan von hartem, melodiösem Thrash hinter sich bringen. Hier sitzt jeder Hit an den Drums dermaßen perfekt, dass einzelne Stellen gar schon klinisch wirken; während die Riffs mit aller Macht an deinem Unterkiefer zerren und die zumeist sehr melodische Leadarbeit der beiden Axemen Kim JaeHa und Yang InHak deine Kinnlade vollends nach unten klappen lässt. Von dem extrem harten Gesang Ryu Mins solltet ihr euch keinesfalls abhalten lassen. Dieser schrammt zwar mit seinen Schreien und Shouts am Death Metal vorbei und würde somit auch jede Lücke im Soundgewand einer Death Thrash-Combo zubrüllen können, driftet dabei aber nie in unterirdisches Hundegebell ab. Allerspätestens beim dritten Song werdet ihr feststellen, dass seine Stimme optimal zum brachialen, aber zumeist melodischen und jederzeit über technische Aspekte erhabenen Sound passt. Wenn noch der Opener etwas verhalten und mit Sprechgesang aus den Boxen dröhnt, so geben Method ab Track Nummero Zwo, „Existence To Nonexistence“ Vollgas. Hört euch nur mal das Eröffnungsriff und die geniale Melodie in „Crawl Through“ an. Das ist Thrash auf allerhöchstem Niveau. Erst mit der Akustik-Nummer „Crying For Liberation“ gönnt man dem Hörer eine kleine Verschnaufpause, steigt aber mit „Locked In Fate“ dann direkt wieder in die Vollen. Die Instrumentalnummer „Black Eagle“ verschafft ebenfalls ein wenig Luft, bevor die Asiaten mit „Fallen Kingdom“ und „Coldest Fear“ zum Todesstoß ansetzen. Wer auf hochwertigen Thrash steht kommt an „Spiritual Reinforcement“ keinesfalls vorbei. Zumal das stark aufgemachte Digi-Pack über den deutschen Kontakt der Band ganz einfach und für kleines Geld zu bekommen ist. 9 € gehen an Joachim Schlums, Beate-Paulus-Str. 2, 70806 Kornwestheim ( metaljoe@gmx.de )
Probelauschen: http://www.myspace.com/methodmetal ; Label: http://www.evolutionmusic.co.kr
9/10 - SBr


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler