Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'A' :: ASTRAL DOORS

ASTRAL DOORS

REQUIEM OF TIME (59:37 min.)

METALVILLE / INTERGROOVE
Bis zum heutigen Tage haben sich drei verschiedene Redakteure des Obliveons mit den Werken von Astral Doors beschäftigt. Jedes Mal gab es eine Bewertung im oberen Drittel. Auch dieses aktuelle Werk macht da keine Ausnahme. Wenn man von Beständigkeit im Power und groovenden Heavy Metal reden kann, dann im Rahmen der Musik der Schweden, die mit "Requiem Of Time" ihr fünftes Album in die Metal-Gemeinde katapultieren. Dass man sich nicht beirren läßt und an der musikalischen Ausrichtung festhält, wird wohl für jeden Fan mehr als in Ordnung gehen. Aushängeschild und Fronter dieser superben Truppe, Patrik Johansson, glänzt demnach auch weiterhin mit seiner faszinierenden Stimme. Irre. In ruhigeren Lage darf man ihm neben Ronnie James Dio ebenfalls das Können eines Jorn Lande oder David Coverdale bescheinigen. Vierzehn Mal lassen die fünf Skandinavier die Schwarte krachen und schöpfen mit Songs wie "Rainbow Warrior" und "Power And The Glory" ihren kompletten Fundus an brauchbaren Ideen aus. Meisterhaft. "Call Of The Wild" zeigt, wieviel Händchen die Jungs besitzen um einen melodiösen Refrain in Szene zu setzen, der den Wiedererkennungswert in andere Sphären hebt. Aber es sind die herrlichen Stampfer wie "St. Peter`s Cross" und "Blood River", die für konstante Gänsehaut sorgen und den Zuhörer wieder in die Anfangsjahre der ersten Dio-Alben zurückbeamen. Eigentlich kann das komplette Album punkten. Ich muss nur anstandshalber und fairerweise einen Punkt für die fehlende Eigenständigkeit abziehen. Jedenfalls befinden sich auf "Requiem Of Time" Songs, die der gute alte Ronnie schon seit Jahren dringend gebraucht hätte. Wäre schön, wenn sich jetzt endlich mal der gewünschte und allemal verdiente Erfolg für die Band einstellen würde.
9/10 - SBk


[ Zurück zum Index: 'A' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler