Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MORTIIS M ....

MORTIIS M:E

THE SMELL OF RAIN (50:56 min.)

EARACHE / SPV
Hm, auf der CD steht Mortiis, der hakennasige und spockohrenmäßige
Typ auf dem Cover sieht aus wie Mortiis, nur...es klingt nicht nach Mortiis.
Waren die bisherigen Veröffentlichungen Mortiis´ nämlich geprägt von zum
Teil recht zähflüssigen Ambientklängen eher monotonen Ausmaßes, lädt
"The Smell of Rain" doch tatsächlich fast durchgängig zum Tanzen ein
und - viel wichtiger noch als die Tanzbarkeit - , der Meister singt, und das
gar nicht mal schlecht. Mortiis anno 2001 klingen sehr britisch, soll heißen
wie eine nicht ganz so schwere und düstere Variante von Midnight
Configuration oder Intra-Venus, wobei sich neben den zum Teil recht
bratenden Gitarren gleich mehrere potentielle Hits ausmachen lassen.
"Smell the Witch", "Scar Trek/Parasite God" oder vor allem "You Put A Hex
On Me" und "Marshland", die sich durchweg nach dem ersten Hören ihren
Weg ins Gedächtnis bahnen und dort penetrierender Weise verweilen.
Überraschend auch "Everyone Leaves", das glatt als Worldmusictrack
der Marke Madredeus mit dezentem Pop-Appeal durchgeht. Keine Ahnung,
welcher Frischzellenkur sich Mortiis vor diesem Album unterzogen hat,
gefruchtet hat es in jedem Fall und so sind die Zeiten, in denen Mortiis
alleine durch da Image von sich reden machte, nun wohl endgültig vorbei.
8/10 - MK


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler