Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MANDRAGORA SC ....

MANDRAGORA SCREAM

VOLTURNA (59:04 min.)

MASSACRE / SOULFOOD
Wohin der Erfolg vergangener Tage führen kann, demonstrieren Mandragora Scream mit ihrem aktuellen Album „Volturna“. Hat man für das Debüt „Fairy Tales From Hell’s Caves“ und das nachfolgende Album „A Whisper Of Dew“ gute Kritiken eingeheimst, will man mit „Volturna“ den Erfolg erzwingen. Die Songs sind nach dem Schema Eingängigkeit aufgebaut, beinhalten Mitsingrefrain und biedern sich mit Melodie und gehauchtem Gesang ein. Herausgekommen sind Songs wie ‘I’m Goin‘ Alone‘, dass von der Machart her haften bleibt, aber mit seinen ständigen Wiederholungen und der dadurch aufkommenden Eindimensionalität nervt. Zwar weckt die Kombination von Industrial und Dark Gothic Interesse, doch führt der zu starke Fokus auf das Keyboard und die nur rudimentär enthaltenen Industrial-Anteile ein ganz anderes Ergebnis bei mir zutage. Mit einem Auge scheint man nämlich auf den Mainstream zu schielen, so dass mittels Airplay der Erfolg der verhangenen Alben noch getoppt werden kann. Weder die Single ‘Brakin‘ Dawn‘, die zeitgleich zum Album und als Video im Web erscheinen wird, noch die eher mäßig gelungenen Cover-Versionen von Chers ‘Bang Bang‘ oder ‘Fade To Grey‘ von Visage werden daran etwas ändern. Gemessen an der Beschreibung ist „Volturna“ eine Enttäuschung, die für mich keine zündende Ideen, geschweige denn richtige Anteile von Gothic, geschweige denn Industrial beinhaltet.
5/10 - RB


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler