Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MEDINA LAKE

MEDINA LAKE

ATTICS TO EDEN (37:26 min.)

ROADRUNNER / WARNER
Muß denn jetzt jeder Bundesstaat eine Band wie Daughtry und Nickelback haben? Wahrscheinlich gibt die Musikindustrie wieder so lange keine Ruhe, bis ein Overkill in diesem Genre die Verkaufszahlen ins Bodenlose stürzen läßt. Dabei stützen die Jungs sich gar nicht allein auf die beiden eben genannten Heroes, sondern lassen in einigen Songs etwas College-Rock a la Good Charlotte und härtere Sounds wie Green Day einfliessen. Das zahlt sich leider nicht aus. Natürlich ist bei dem ganzen Weichspüler-Sound eine raue Riffwand wünschenswert, sie darf nur nicht auf Kosten des melodischen Songwritings daherkommen. Folglich mag es sein, dass man in den USA noch einen Markt für diese Alternativ-Klänge vorfindet. Das wird in good old Germany etwas schwieriger werden. Mehr als eine gute Kopie kann man von Medina Lake, mit ihren zwölf Beiträgen, die erst mit den letzten vier Songs etwas Licht ins Dunkel bringen, nicht erwarten, auch wenn sich etwas Fall Out Boy in ihrem Gemisch wiederfindet. Die sind hier eh kaum bekannt. Höchstens als Gäste aus der TV-Serie "One Tree Hill".
6,5/10 - SBk


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler