Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MAXXWELL

MAXXWELL

DOGZ ON DOPE (43:53 min.)

FASTBALL / SONY
Hallo! Es gibt Schweizer, die zwar wie Gotthard und Shakra ähnliche Klänge anfahren, aber eine ganze Schippe tougher klingen und somit den Weg für Black Label Society in ihrem Sound ebnen. Und das macht richtig Spaß. Das Klanggerüst ist nicht nur fett gitarrenlastig und ballert einem die Schädeldecke hinfort, man muss auch nicht auf Melodien oder coole stampfende Riffs verzichten. Guter alter Hard Rock ohne mit der Wimper in Richtung Charts oder dem Hausfrauen-Publikum zu zwinkern. Natürlich ist die Chose nicht mit Innovation gespickt und richtige Hits wollen sich noch nicht einstellen. Dafür ist das Programm der Schweizer etwas bieder und trocken. Aber man ist auf dem besten Weg. Man muss sich nur noch etwas von dem herkömmlichen, uns bekannten Schweizer-Sound trennen. Zu oft klingt Shakra durch. Ich glaube, das hatte ich bei einer anderen Band in den letzten Tagen schon einmal. Wer echten Old-School Hard Rock auf die Lauscher braucht, der versuche die Anspieltipps "Acid Train", den bombastischen Stampfer mit David Reece-Vocals, das derbe "Locked Up" und das The Stranglers-verdächtige, balladeske "Tomorrow", das herrlich melancholisch aus dem Rahmen fällt. Ich bin schon auf das nächste Werk gespannt.
7/10 - SBk


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler