Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'B' :: BLACK PEARL

BLACK PEARL

DEMO (11:57 min.)

EIGENPRODUKTION / SELBSTVERTRIEB
Ein Drei-Track-Demo haben mir die fünf Balinger Rocker, Jan Lampke (Sänger), Oscar Hannabach (Gitarre), Michael Steinitz (noch `ne Gitarre), Sascha Franke (Drums) und Uwe Biendara vermacht, die ich für unser Magazin rezensieren soll. Die Jungs müßen schon richtig bekannt sein, denn ein Infoblättchen bekam ich nicht. Ich kenne die Jungs aber trotzdem nicht. Auf dem Foto im Mini-Booklet gibt man sich posig bis locker, halt American-Style. Musikalisch ertönen die Songs eher Aussie-Style. Sehr Old-School und bieder der Sound. Parallelen zu AC/DC, Status Quo, Rose Tattoo und ähnlichen Konsorten sind wohl gewollt, lassen aber die Qualität der Heroes stark vermissen. Bei drei Tracks serviert man dem neugierigen Hörer das Beste, oder nicht? Und wenn "Monkey Star", "Lady Luck" und "Wasted Nights", allesamt furztrocken und gähnend langweilig, das Gelbe vom Ei dieser Formation sind, möchte ich auf die Filler oder schlechteren Tracks gerne verzichten. Gerade mal der letzte Beitrag, etwas an Great White angelehnt, kriegt die nötigen Melodiebögen auf die Kette und dennoch sind alle Refrains der drei "Anti-Hits" Rohrkrepierer. Dieser Rock muß noch mächtig bearbeitet werden bis das Zelt rappelt. Bei Bedarf unter: http://www.myspace.com/blackpearlrocks reinhören.
4/10 - SBk


[ Zurück zum Index: 'B' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler