Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'R' :: RAZORFADE

RAZORFADE

LIBERATION EP (29:22 min.)

EIGENPRESSUNG / AUSTRALIEN-IMPORT
Vollkommen „ungruftig“ kommt das Artwork zu Razorfades „Liberation“ EP daher, doch wenn man weiss, dass sich mit Mark Tansley der ehemalige Suspiria- und Intravenus-Gitarist dahinter verbirgt, sind alle Zweifel spätestens nach den ersten Klängen des Openers „Liberation“ verflogen. Razorfade führen musikalisch nämlich genau das fort, wofür Suspiria und Intravenus die Grundlage gelegt haben. Tanzbare und elektronische Klänge, in denen die Gitarre nach wie vor präsent, aber wohldosiert ihren Beitrag leistet. Mit Sänger Clifford Ennis findet sich ein weiterer „alter“ Bekannter bei Razorfade wieder, konnte er sich doch mit Subterfuge auch über die Genzen Australiens hinaus bereits einen Namen machen. Die sechs Songs der EP, inklusive einer wirklich gelungenen Version des Tears for Fears-Klassikers „Pale Shelter“ und dem Titelstück „Liberation“ in drei verschiedenen Versionen, gehen leicht ins Ohr und in die Beine und belegen eine musikalische Nische, die heute allenfalls noch von einer Band wie Clan of Xymox und mit Abstrichen auch von Ikon bedient wird. Die EP ist definitiv ein gelungener Einstand und ich bin gespannt wie sich Razorfade weiter entwickeln. Kontakt gibt’s unter: http://www.razorfade.com.
Ohne Wertung - MK


[ Zurück zum Index: 'R' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler