Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'B' :: BRIAR ROSE

BRIAR ROSE

ROSES ARE RARE, VIOLENCE IS TRUE (37:19 min.)

ROAAR RECORDS / US-IMPORT
In einer ersten Inkarnation waren Briar Rose schon ab 1988 aktiv, hauchten jedoch nach zwei Veröffentlichungen Anfang der Neunziger ihr Dasein im Zuge der Grunge-Bewegung mehr oder weniger aus. Im Jahre 2000 erkannte Sänger Randy Blake II dass es durchaus Interesse an neuem Material gab und releaste mit „Detention“ ein Live-Album in Bootleg-Art, bevor es erneut ganz ruhig wurde um Briar Rose. 2007 raffte sich Randy aber wieder auf, scharte neue Musiker um sich und begann der Band neues Leben einzuhauchen. Es gab Live-Gigs im Vorprogramm größerer Bands (Aerosmith, Boston, etc.) und diverse Single-Veröffentlichungen. Halloween 2008 packte man dann seine Koffer und reiste nach Kent in England um unter der Fuchtel von Starproduzent Chris Tsangarides das dritte Album einzuspielen. Seit kurzem ist „Roses Are Rare, Violence Is True“ nun erhältlich. Die Arbeit mit einem Mann wie Mr. Tsangarides hat sich ausgezahlt, denn die Produktion ist wirklich gelungen zu nennen. Die neun Stücke auf dem Output sind traditioneller Heavy Metal, der sich zumeist in der Zeitschiene von den Siebzigern bis zu den Achtzigern bewegt und sowohl Einflüsse der NWoBHM als auch älteren Acts wie Black Sabbath in sich birgt und auch dem Hard Rock nicht komplett abgeneigt ist. Briar Rose bewegen sich dabei mit ihrem Songmaterial auf einem schmalen Grat zwischen angesagt „traditionell“ und „altbacken“, wobei die gelegentlich ausufernden und auch genrefremden Instrumentalpassagen es dem reinen HM-Fan nicht immer einfach machen. Summa sumarum muss man der Band aus Swansea (in Massachusetts, nicht Wales) aber attestieren, dass sie ein eigenständiges, wenn auch sehr in der Vergangenheit behaftetes Album abgeliefert haben. Nicht weniger, aber auch nicht mehr. Anspieltipp: „Hail Of Bullets“ http://www.myspace.com/briarrosebandofficialmyspace
7,5/10 - SBr


[ Zurück zum Index: 'B' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler