Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'B' :: BRESCHDLENG

BRESCHDLENG

BRESCHDLENG (22:58 min.)

PREVISION MUSIC / SOULFOOD
Schon der Bandname „Breschdleng“ ruft erst einmal Fragezeichen hervor und die Ratlosigkeit wächst noch weiter als der Gesang im ersten Song „Roschdich“ beginnt. Mit was für einer Sprache hat man es hier zu tun? Zunächst glaubt man, dass es sich um einen Dialekt einer skandinavischen Sprache handeln muss, oder doch um eine osteuropäische Sprache? Oder ist es doch ein seltener afrikanischer Dialekt? Nein, keins von all diesen. Breschdleng kommen aus dem Schwabenland wo dieses Wort Erdbeere bedeutet und die Sprache in der man singt ist wirklich tiefstes Schwäbisch. Wäre ich beim ersten Hören wirklich nicht draufgekommen. Was zunächst einmal sehr skurril und merkwürdig klingt, kommt auf CD überraschend gut rüber und bringt etwas Abwechslung und Spaß in eine sonst sehr ernste Szene. Auch wenn die Band betont, dass sie in ihren Texten durchaus sehr ernste Themen abdecken. Ich würde dies ja gerne bestätigen, nur muss ich zugeben, dass dazu mein Schwäbisch leider nicht ausreicht. Musikalisch bietet man eine sehr gelungene Mischung aus Hardcore, Crossover und härterem Rock, bei dem vor allem Wert auf einen eingehenden Groove gelegt wird. Anders als bei vielen anderen Hardcorebands bewegt man sich eher im gemäßigten Tempo und legt durchaus auch mal etwas mehr Wert auf Melodien. Aber im Vordergrund stehen doch sehr oft die Drums und der Bass, die wirklich immer für einen starken Groove sorgen. Die Songs sind allesamt recht kurz und eingängig gehalten und wissen durchaus zu überzeugen. Allen voran der Titeltrack und das abschließende „Seiferts Fritz“, das doch schon so etwas wie einen kleinen Hit darstellt und wirklich einen klasse Partysong abgibt. Mit Sicherheit keine CD die man bierernst nehmen sollte, aber durchaus musikalisch überzeugen kann und wirklich mal etwas für Abwechslung sorgt. Ruhig mehr davon.
7,5 / 10 - TE


[ Zurück zum Index: 'B' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler