Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MELODRAMUS

MELODRAMUS

30 SILVER PIECES (70:34 min.)

EIGENPRODUKTION / US-IMPORT
Melodramus sind echt unglaublich. Da beobachtet man jahrelang den Metal-Underground, verfolgt vielversprechende Bands von ihren Demotagen über ihre ersten eigenen Releases bis zum erhofften Signing und dann stürmen Jungspunde wie sie aus der Metal-Provinz Utah wie aus dem Nichts mit einem Album namens „30 Silver Pieces“, das schon 2007 erschienen ist und nicht einmal in einer zusammenhängenden Session aufgenommen wurde, bis an die Spitze der Progressive Metal-„Bewegung“. Es ist nicht weiter verwundernswert, dass eine junge Nachwuchs-Band wie Melodramus von den Großen des Prog-Metals – und hier ist ganz eindeutig Rush an erster Stelle zu nennen - beeinflusst worden sind, aber wie auch etwa die wesentlich erfahreneren kalifornischen Torman Maxt, hat man sich im Hause Melodramus nicht darauf beschränkt den gesamten Backkatalog von Rush auswendig zu können und mit etwas Dream Theater, Fates Warning und alternativer Musik a la Kings X und Galactic Cowboys aufzupeppen, sondern in den Schmelztiegel der bekannten Zutaten auch eigene, unverbrauchte Einflüsse beigegeben. Und eben das macht, neben hohen musikalischen Fähigkeiten und einem gelungenen Händchen für Melodien und catchy Refrains, die Begeisterung für dieses Album aus: Der eigene Stempel, das Bestreben eigene Ideen umzusetzen und der unbeugsame Wille diesen Weg zu verfolgen. Und so finden sich auf den 14 Songs von „30 Silver Pieces“ um die durchaus harten Riffs herum immer wieder Einflüsse aus Rock und Pop, welche die Musik des Vierers aber nicht verweichlicht, sondern nur offen für fremde Einflüsse und inspirierend erscheinen lassen.
Einer der ganz wenigen Kritikpunkte, die ich an dieser CD habe, ist das ich mir statt der vielen Photos im umfangreichen Booklet lieber den Abdruck der Texte gewünscht hätte. Aber man kann wohl nicht alles haben. http://www.melodramus.com ; http://www.myspace.com/melodramus
9/10 - SBr


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler