Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'R' :: ROSE ROVINE E ....

ROSE ROVINE E AMANTI

DEMIAN (42.59 min.)

COLD SPRING / TESCO
Rose Rovine E Amanti werden zwar immer dem Neofolk zugerechnet, doch das künstlerische Potential, das in Damiano Mercuri schlummert, geht doch weit über, nennen wir es einmal ein bisschen verklärt und keinesfalls negativ gemeint, Lagerfeuermusik, hinaus. Dies machte bereits das Solo-Album von Damiano Mercuri deutlich, und „Demian“ vollendet diese Einschätzung. „Demian“ beinhaltet sicherlich musikalische Elemente des Neofolk, in seiner Gesamtheit ist dieses Werk aber vielmehr das Album eines Singers/Songriters, als dass sich Damiano Mercuri auch vielmehr begreift. Stücke wie „Rose Rovine E Amanti“ mit wundervollen Melodiebögen, das vergleichsweise rockige Titelstück oder „Il Grande Tradimento“ – im übrigen durch ein Leonard Cohen-Zitat eingeleitet – zeigen all die musikalische Vielseitigkeit des Italieners, der in seinen Texten das kämpferische Element für die Sache (s)eines gerechten Glaubens nicht vermissen lässt. Neben der Musik soll das Cover Artwork hier noch Erwähnung finden, das durch Zeichnungen des bulgarischen Malers Emil Ivanov Saparewski stilistisch wirklich ausgesprochen geschmackvoll ausgefallen ist. „Demian“ ist einmal mehr ein wundervolles Werk Rose Rovines mit zehn wirklich wunderschönen Kompositionen, das zu kaufen sich wirklich lohnt.
9/10 - MK


[ Zurück zum Index: 'R' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler