Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'I' :: IC REX

IC REX

VALONKANTAJAN ALKEMIA (55:34 min.)

HAMMER OF HATE / METALHIT
Mastermind Cinatas, alias Artifex IC, hat sich Gedanken gemacht, auch um das Drumherum. I und C stehen für sich genommen für Feuer und Eis; Rex – das ist schon eher offensichtlich – für König, also frei formuliert König von Feuer und Eis, nicht schlecht. Und das andere kann man rückwärts lesen, interessant. Dieses vorliegende Album nun hat ebenfalls sein eigenes Konzept, antisakral auf die modern-herätische Weise, eine kryptisch verpackte Agenda. Musikalisch kann man den nördlichen Ursprung nicht verhehlen, könnte auch Norwegen sein, ist aber Finnland. „Valonkantajan Alkemia“ nun dürfte in den Wintermonaten ohne Licht entstanden sein, so düster und kalt ist die Atmosphäre. Und für eine Underground-Scheibe ist der Sound zwar schrammelig genug, jedoch nicht ausufernd schlecht. Im Gegenteil, auf diese Weise ist wohl einer der dreckigsten Black Metal-Fetzen entstanden, den ich in diesem Jahr bisher in den Händen gehalten habe, ohne dass der Garagensound gleich alles zunichte macht. Bis auf das Schlagzeug, was als einziges in dem Punkt nicht so überzeugend ist, zeichnet der Chef technisch verantwortlich für alles, jedoch vielleicht nicht in der Qualität, wie manch andere Ein-Grimm-Band. So zeigen sich hier und da spielerische Mängel an der Gitarre, insbesondere dann wenn nicht das Hintergrundzittern sondern schnelle Hooks gefragt sind und das ausgerechnet schon beim Opener. Na, spätestens bei „Väkivaltaisten Tulien Hehkussa”, der Nummer Drei, hat das Songwriting einiges wieder wett gemacht, alles andere als zweitklassig, wenn auch der zwischendurch eingeschobene choralartige Klargesang nicht unbedingt überzeugt. Am Ende der vergleichsweise langen und daher positiv auffallenden Spieldauer ist die Seite der Wagschale deutlich tiefer, auf der steht: Originell und gut gemacht.
http://www.icrex.fi
7,5/10 - MG


[ Zurück zum Index: 'I' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler