Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'R' :: ROSWELL SIX

ROSWELL SIX

TERRA INCOGNITA: BEYOND THE HORIZON (67:23 min.)

PROGROCK / SPV
Prog Rock Bands bzw. so genannte “Supergroups” neigen leider häufig dazu Platten auf den Markt zu schmeißen, die durch unausgegorene Songs und fiese Kaugummimelodien glänzen. Warum auch Mühe geben, wenn man ganz tolle Gastsänger wie James LaBrie an Bord hat? Stop! Hiermit rufe ich eine Petition ins Leben, deren Hauptanliegen es sein wird a) eben beschriebene Alben zu verhindern und b) zu verhindern, dass James LaBrie sein Gesicht vor jedes Mikro eines jeden Studios auf dieser Welt hält, in dem gerade zufällig ein Prog-Projekt Album entsteht! „Terra Incognita“ liegt konzeptionell Kevin J. Andersons Buch „The Edge of the World“ zugrunde, bzw. Anderson hat die auch die Texte zur vorliegenden Musik geschrieben. Musikalisch geht hier allerdings vieles in Kitsch und Klischee unter. So ziemlich alles, was einem auf „Terra incognita“ vorgesetzt wird, hat man schon mal woanders gehört. Mit Ausnahme von (vielleicht) „I am the point“, das hat man so nervtötend tatsächlich noch nie gehört hat. LaBrie singt hier so gequält, als hätte er es nicht erwarten können im Studio fertig zu werden, die Gage zu kassieren und nach Hause zu Kind und Kegel reisen zu können. Was soll man noch sagen? Höhepunkte? Fehlanzeige! Super Produktion? Fehlanzeige! Einzelne Hits? Leider auch nicht. Kurzum: Ich hatte mehr erwartet und bin leider ziemlich enttäuscht worden. http://www.progrockrecords.com
4/10 - AB


[ Zurück zum Index: 'R' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler