Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MOONSTONE PRO ....

MOONSTONE PROJECT

REBEL ON TH RUN (52:11 min.)

BLISTERING / EDEL
Wie der Name bereits andeutet handelt es sich beim Moonstone Project nicht um eine Band im eigentlichen Sinne des Wortes. Die beiden Projektleiter Matt Filipini und Alessandro Del Vecchio haben sich auf „Rebel on the run“ gleich eine ganze Schar an namhaften Musikern ins Hard Rock-Team geholt. Angefangen bei Uriah Heeps Ken Henslaey über Deep Purples Ian Paice bis hin zu Robin Beck ist eigentlich alles dabei, was eine gute Platte verheißen lässt. Bedingt trifft dies dann auch musikalisch zu. „Rebel on the run“ lässt sich gut nebenbei hören und bietet die eine oder andere Melodie, die sich im Gehörgang längerfristig festbeißt, wie z.B. bei „Hey Mama“, das mit genialem Bluesrock-Feeling aufwartet. Auf der anderen Seite lauern aber auch absolute Einschlafnummern wie etwa „Closer than you think“, bei dem auch Funk-Rock-Granate Glenn Hughes nichts mehr herausreißen kann. Unterm Strich sicherlich kein schlechtes Album, das niemandem weh tut. Gänzlich überzeugen vermag es allerdings auch nicht.
6,5/10 - AB


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler