Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MINISTRY

MINISTRY

ADIOS…PUTAS MADRES (62:12 min.)

13TH PLANET / SOULFOOD
Das letzte Lebenszeichen von Ministry soll „Adios…Putas Madres“ sein, womit dann wohl endgültig eine der besten Industrial-Metal-Bands die Bühne verlässt. Mit diesem Live-Album verabschieden sich Al Jourgensen und seine Mitstreiter noch einmal gebührend von ihren Fans. Die Aufnahmen stammen allesamt von der letztjährigen Tour und lassen die bekanntesten und vor allem älteren Hits Ministrys außen vor. Die Songauswahl umfasst die letzten drei Alben. Der Sound auf dem Album ist für ein Livealbum schon recht o.k. und man könnte schon fast davon ausgehen, dass man im Studio noch einmal ordentlich nachgeholfen hat, jedoch ohne die Liveatmosphäre komplett zu zerstören. Die jubelnden und mitsingenden Fans sind oft zu hören und auch die Energie einer Band wie Ministry, wenn sie live auf der Bühne steht, ist noch spürbar. Live sind halt die Instrumente, gerade die Gitarren, mehr im Vordergrund als die Samples im Gegensatz zu den Studioalben. So sind Songs wie „Let`s Go“, „The Last Sucker“, „Worthless“, „Rio Grande Blood“ oder „Lieslieslies“ nur eine kleine Auswahl der gut arrangierten Livesongs. So ist es auch nicht weiter tragisch, dass die Songs zusammen geschnitten wurden und nicht von einem Konzert stammen. Etwas wehmütig wird man beim Hören von „Adios…Putas Madres“ auf jeden Fall, wird man sich doch bewusst, dass man nun für immer auf diese Live-Hölle verzichten muss. Für Fans auf jeden Fall ein Muss, wer sich einen Querschnitt durch die Hits von Ministry als krönenden Abschluss erhofft hatte, dürfte bitterlich enttäuscht sein. Als weitere letzte Veröffentlichung soll dann noch die zum Album passende Live-DVD mit einigen Bonusüberraschungen erscheinen. Stellt sich jetzt nur die Frage, ob dies dann wirklich die letzte Veröffentlich von Ministry bleibt, ist doch das Ende der Band schon seit geraumer Zeit bekannt gegeben und jede Veröffentlich danach als Abschied zelebriert worden.
8/10 - SSO


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler