Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'W' :: WERWOLF ENSEM ....

WERWOLF ENSEMBLE

AXIS CTHULHU ( min.)

SKULLLINE / SKULLLINE
Absolut verstörend, was die Norweger Werwolf Ensemble mit ihrem Opus „Axis Cthulhu“ hier abliefern. Auf der Basis harscher Industrialklänge toben sich Werwolf Ensemble hier mit einer zerstörerischen Wut aus, dass einem das Hören und Sehen vergeht. In der Hauptsache ersteres, denn zu den Death Industrial-Klängen gesellen sich Black Metal- und Sludge-Einflüsse, die für harmonische Töne, von wenigen Gitarrenparts abgesehen, überhaupt keinen Raum lassen. Dazu passt, dass der Gesang aus der Tiefe und den Abgründen einer menschlichen Seele zu kommen scheint und ausser Wut, Haß und abgrundtiefer Verzweiflung kaum eine menschliche Gefühlsregung zu erkennen ist. Demzufolge ist „Axis Cthulhu“ auch wirklich nur etwas für die Hartgesottenen und Leute, die tagtäglich die Apokalypse mit Inbrunst zelebrieren. Auch wenn ab und an etwas Licht in das düstere Klanggebräu fällt, mit ist dieses Album über weite Phasen zu eindimensional und zu statisch in seiner Aussage, den letzten Track „And The The Sun Died“ ausgenommen. Zu bestellen ist „Axis Cthulhu“ über http://www.skullline.de
6/10 - MK


[ Zurück zum Index: 'W' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler