Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MOONRISE

MOONRISE

BLACKEST BLUE (63:42 min.)

EIGENPRESSUNG / SELBSTVERTRIEB
Moonrise stammen aus Hamburg und haben sich in den 90er Jahren gegründet um ihre musikalische Vision von düster eingefärbten Rocksongs mit deutlicher Gothic-Schlagseite zu folgen. „Blackest Blue“ ist bereits die fünfte Veröffentlichung der Hamburger und wer an Bands wie den Dreadful Shadows, Another Tale oder Scream Silence Gefallen findet, der wird auch Moonrise einiges an Qualitäten abgewinnen können. Ganz an die Klasse der genannten Herrschaften kommen Moonrise allerdings noch nicht heran, das liegt zum einen an einer etwas verwaschenen Produktion, bei der die Keyboards etwas zu dominant und die Gitarren und der Bass zu weit in den Hintergrund gemischt wurden, zum anderen aber auch an dem einen oder anderen songschreiberischen Durchhänger („Nichts gespürt“, „7 Years“), die gegenüber solch erstklassigen Stücken wie „Kiss Of The Moon“, „For Her Love We Cry“, „Through Mists I WalK“ oder „Paula“ dann leider doch etwas abfallen. Insgesamt muss man Moonrise aber doch einiges an Potential bescheinigen und wenn die Hamburger es zukünftig schaffen, sich beim Songwriting noch deutlicher auf ihre Stärken und stimmungsvolle Atmosphären zu fokussieren, dann wird mit der Band zu rechnen sein. Kontakt: http://www.moonrise.de
7/10 - MK


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler