Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'B' :: BLOODWORK

BLOODWORK

THE FINAL END PRINCIPLE (42:40 min.)

DOCKYARD 1 / SOULFOOD
Angefangen beim Bandnamen, sagen wir einmal Blood- statt Soilwork, bis hin zu manchen Passagen in den Songs, sparen wir uns die ganzen Details - es dürfte keine Mindermeinung sein, dass intensives Nacheifern hier zu Lasten eigener Ideen gelaufen sein könnte. Mit das unangenehmste, was einem passieren kann, ist ein Plagiat-Gschmäckle. Dafür reicht oft schon aus, wenn sich der Verdacht, abgekupfert zu haben, einigermaßen erhärtet. Im direkten Vergleich mit den Platzhirschen zieht man unweigerlich den Kürzeren. Dabei haben die Paderborner solch ein Dilemma gar nicht nötig, und so schlimm ist das ganze auch nicht. The Final End Principle hat im Grunde auch so einiges an Substanz zu bieten, so dass man sich vor der Oberliga der Melo-Deather und Metal-Corer sicher nicht verstecken muss. Frisches Blut kann man in dem Bereich ohnehin gebrauchen. Der fette und dabei feingliedrige, Genre-typische Auf-die Fresse-Sound leistet dazu ein Übriges. David´s Shouting reicht vielleicht nicht an Before The Dawn heran, hat allerdings ordentlich Power. Was die Clean Vocals angeht, nun ja, es ist ein weit verbreiteter Glaube, dass das ein Pflichtelement sei, und hier ist das übliche Duett nicht ganz so gut geraten, weil die Parts einfach zu fad und willkürlich herüberkommen. Speziell darauf kann man auch gut und gerne verzichten. Es ist schwer, zu entscheiden, ob bei diesem Debüt die Songs die besseren seien, die man bereits von der Demo her kannte oder die neuen. Der vielleicht beste Track ist wohl „Behind The Lie“, ein echter Kracher mit Ohrwurm-Garantie, von dessen Art und Qualität man sich beim nächsten Mal noch mehr wünschen würde.
CG - 7/10


[ Zurück zum Index: 'B' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler