Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MANZANA

MANZANA

BABIES OF REVOLUTION (40:03 min.)

DYNAMIC ARTS / SOULFOOD
Finnland meldet sich wieder mit einem etwas anderen Sound der Band Manzana. Das heißt zu deutsch Apfel. Nicht sehr metallisch, oder? Erst mal war ich selbst irritiert, denn der etwas härtere Opener "Wash My Sin`s Away" hörte sich weder nach Pop Metal noch nach einer Sängerin an. Kurios, kurios. Das ändert sich schlagartig mit der nächsten Nummer "Panda Girl". Könnte auch japanischer Bubble-Gum-Kitsch sein, wenn die Melodien nicht so Hookline-artig funktionieren würden. Es findet zwar hier und da ein fettes Riff den Weg nach Hause ("Fake"), welches aber stets von den ruhigeren Gesängen Piritta Lumous´ unterbrochen wird. Manchmal kann sie auch richtig punkig sein, aber das ist eher selten der Fall. Das Augenmerk auf die Vocals gelegt schneidet Madame nicht so göttlich ab und hat wohl eher das Glück, daß die Refrains so auffällig sind. Zum Schluß gibt es nochmal männliche Backing-Vocals, die erahnen lassen, wer den ersten Track offeriert hat. "Babies Of Revolution" wird die Metal-Welt nicht revolutionieren. Dafür ist der Sound zu harmlos, aber die guten Posten überwiegen leicht. Ein guter Refrain bleibt ein guter Refrain.
6/10 - SBk


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler