Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'F' :: FALSE ICONS

FALSE ICONS

GOD COMPLEX (49:38 min.)

13th PLANET RECORDS / MEGAFORCE
False Icons ist das neue Projekt von John Bechdel, der vielen als Live-Keyboarder von Ministry, Prong oder auch Fear Factory bekannt sein dürfte. Dieses Mal jedoch verlässt er seinen Platz hinter den Tasten und betritt neues Terrain als Sänger und Gitarrist. Schon beim ersten Durchlauf von „God Complex“ zeigt sich, dass John bei seinen früheren Bands gut aufgepasst hat und von jeder das Beste in sein Projekt eingebaut hat. Jedoch geht er auch neue Wege und so klingt der ein oder andere Song doch eher ruhig und eher nach Tool als nach dem brachiale Sound der oben genannten Industrial-Metal-Bands. Auch ist die Produktion nicht unbedingt typisch für Al Jourgensen, denn fetter Gitarrensound und Beats die einen Song nach vorne treiben sind doch leider Mangelware. Es kommt einem so vor, als sei dieses Album schon in den 90ern aufgenommen und jetzt erst veröffentlicht worden. Somit ist das Album zu Beginn noch sehr nett, wird aber im Verlauf immer schleppender und eintöniger, was nicht am Ideenreichtum liegt, sondern am fehlenden Kick. Es ist schwer ein wirkliches Highlight des Albums zu benennen. Die elf Songs sind wirklich nicht schlecht aber auch nicht herausragend. Sie sind klar durchstrukturiert aber ab und an vermisst man einfach das Soundgewitter. Wer oben genannte Bands mag und auf den Sound der 90er steht kann eigentlich nicht viel verkehrt machen, alle anderen die den modernen Kick Ass Industrialsound mögen sollten lieber vorher reinhören, ob sie mit der Musik klar kommen. Eines ist aber sicher, John Bechdel zeigt, dass er auch als Sänger mit seinem monotonen Gesangsstil und als Gitarrist bei dieser Soundart zu Hause ist und er sollte sich auch in Zukunft nicht auf seine Keyboards reduzieren lassen. Wenn er zudem beim nächsten Mal auch das gewisse Etwas in seine Songs einbaut dürfte nichts schief gehen.
5/10 - SSO


[ Zurück zum Index: 'F' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler