Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'R' :: REFLECTION

REFLECTION

WHEN SHADOWS FALL (47:41 min.)

CRUZ DEL SUR / ALIVE
Hm, Reflection aus Griechenland? Nie gehört, sagt mir überhaupt nichts. Das ist allerdings irgendwie auch komisch, denn die Band existiert schon seit siebzehn Jahren und „When Shadows Fall“ ist das inzwischen dritte Album der Hellas-Metaller. Die Combo um den neuen, aus Malta stammenden Sänger Leo Stivala (ex-Forsaken) hat sich musikalisch gesehen, eindeutlig dem Epic/Doom-Metal verschrieben. Die getragenen, doomigen Gitarrenriffs stehen dabei ganz klar im Vordergrund. Allerdings sind die Strukturen und der Aufbau der Songs leider allesamt recht ähnlich gehalten, so das im Verlauf der CD doch schnell etwas Langeweile beim Zuhören aufkommt. Irgendwie will der Funke nicht richtig überspringen, was keineswegs an den spielerischen Fähigkeiten der Band oder am Gesang liegt. Doch im Großen und Ganzen ist alles doch zu eintönig und klingt recht gleich. Da kann auch die orchestrale Version von „Mistress Of Sea“ nichts mehr dran ändern. Im Gegenteil, die hätte man sich eher sparen sollen, denn hierbei merkt man, dass die Stimme von Leo Stivala dann doch eher nur durchschnittlich ist. Auch die weibliche Stimme, die krampfhaft nach Oper klingen soll, rettet den Versuch in andere Gefilde vorzustoßen auch nicht. Dennoch sollten Doomköpfe, die auf Solitude Aeturnus, Candlemass und Konsorten stehen, doch mal eine Hörprobe versuchen. Vielleicht gefällt es denen ja ein wenig...
5/10 - HF


[ Zurück zum Index: 'R' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler