Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'B' :: BULLET

BULLET

BITE THE BULLET (41:40 min.)

BLACK LODGE / ROUGH TRADE
Um ehrlich zu sein, sind Bullet bis dato eher spurlos an mir vorbei gegangen. Nachdem ich die sympathischen Schweden allerdings erst kürzlich auf dem Swordbrothers-Festival live erlebt habe und diese die Hütte dermaßen gerockt haben, war ich auf „Bite The Bullet“ umso mehr gespannt. Um es vorweg zu nehmen, das Album enttäuscht zu keiner einzigen Sekunde, rockt wie Sau und macht einfach nur Spaß. Die Songs sind allesamt eine Mischung aus alten Accept und AC/DC, was nicht nur an Sänger Hell Hofer liegt. Der Opener „Pay The Price“ erinnert von seiner Melodie her entfernt an AC/DC’s „For Those About To Rock (We Salute You)“, ohne dabei als reine Kopie zu wirken. Die folgenden „Roadking“ und das Titelstück „Bite The Bullet“ rocken ordentlich ab. Das geniale „Dusk Til Dawn“ mit seinem stadiontauglichen Refrain lädt sofort zum Mitsingen ein, die Leads hätten auch vom legendären Accept Gitarren-Duo Hoffmann/Fischer nicht besser in Szene gesetzt werden können. Bei „Nailed To The Ground“ klingt der Gesang wieder nach Udo Dirkschneider. Das kurze Instrumentalstück „City Of Sins“ bildet eine tolle Einleitung zum Headbanger „Waste My Time“, dessen Riff entfernt an Judas Priests „Desert Plains“ erinnert. „Rock’n Roll Remedy“ und „Rock Us Tonight“ lassen hingegen wieder Erinnerungen an Accept zu ihren „Breaker“-Zeiten aufkommen. „Wheels Keep On Turning“ lädt sofort zum Bangen ein. Das Schlußstück „The Rebels Return“ erinnert stark an Accepts „Balls To The Wall“ und kann sicherlich als Hommage an die Solinger Stahlschmiede angesehen werden. Somit ist „Bite The Bullet“ sicherlich als Old-School Metalalbum anzusehen. Aber als eines in Reinkultur, dermaßen authentisch und frisch. Einfach nur geil!!!
10/10 - HF


[ Zurück zum Index: 'B' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler