Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'R' :: ROSS THE BOSS

ROSS THE BOSS

NEW METAL LEADER (48:18 min.)

AFM / SOULFOOD
Zwanzig Jahre nach seinem Abgang bei Manowar meldet sich Ross The Boss mit „New Metal Leader“ an der metallischen Front zurück. Unterstützt wird er dabei von drei Mitgliedern der deutschen Band Ivory Tower. Und unterm Strich sind einige Songs des Albums durchaus besser gelungen als die eine oder andere Veröffentlichung seiner alten Brötchengeber. „I Got The Right“ und „Blood Knives“ sind dafür die besten Beispiele. Eigentlich auch kein Wunder, denn immerhin war Ross mit seinem Songwriting maßgeblich an den ersten sechs Alben von Manowar beteiligt. Songs wie „Immortal Son“ oder „God Of Dying“ nehmen den Spirit von „Battle Hymn“ wunderbar in sich auf. Allerdings kann ein durchgängig hohes Niveau, wie es auf Jahrhundertwerken wie „Hail To England“ oder „Kings Of Metal“ vorhanden war, nicht erreicht werden. Dass Sänger Patrick Fuchs kein Eric Adams ist sollte jedem klar sein, macht aber auch nichts. Seine Stimme passt bei den Songs des Albums wie die Faust auf´s Auge. Ross´ Gitarrenspiel ist sehr variabel gehalten und so lässt er das eine oder andere Mal sogar die magischen Momente aus vergangenen Zeiten aufblitzen. Letztendlich ist „New Metal Leader“ ein gutes, frisches, zum Teil episches, aber auf jeden Fall interessantes Album geworden. Auf jeden Fall besser als der letzte Output von Manowar, aber das ist ehrlich gesagt ja auch keine große Kunst.
8/10 - HF


[ Zurück zum Index: 'R' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler