Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'W' :: W.E.B.

W.E.B.

DON’T WAKE FUTILITY (55:49 min.)

SLEASZY RIDER / TWILIGHT
Die 2002 in Athen gegründeten W.E.B. sind eine dieser Bands, die sich als Wanderer zwischen allen Welten (in diesem Falle Subgenres) verstehen. Gefühlvoller Goth Metal trifft auf melodischen Death Metal sowie atmosphärischen Black Metal. Keyboardgeschwängerte Passagen werden durch plötzliche Black Metal-Eruptionen penetriert, zusammengehalten wird die ganze Chose ebenso durch heavy Riffs wie schmucke Melodien. Dazu ein Schuss klassische Musik und fertig ist der Aufguss, der sich da „Don’t Wake Futility“ nennt und das erste Album der Griechen darstellt. Ganz so toll wie sich das vielleicht liest ist das Debüt dann aber doch nicht. Manche Songs klingen etwas unausgegoren, die einzelnen Parts gehen nicht immer fließend ineinander über und bleiben manches mal Stückwerk oder passen schlicht nicht zusammen. Mag sein, dass dieses Manko zu großen Teilen auf die verwaschene und drucklose Produktion zurückgeht, bei der vor allen Dingen der Gesang viel zu sehr im Hintergrund bleibt. Um also aus dem Underground hervorzustechen muss die Band noch am Songwriting arbeiten und das Label etwas mehr Kohle in ein transparenteres Soundergebnis investieren. Vorerst gibt es sechs Punkte.
6/10 - SBr


[ Zurück zum Index: 'W' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler