Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: METALIUM

METALIUM

HERO NATION-CHAPTER THREE (57:52 min.)

MASSACRE / CONNECTED
So muss Metal klingen, dann klappt es auch mit dem Rezensenten. Metalium haben es mit ihrem neuem Album gar nicht erst nötig, die übliche Regel, ob es mit dem dritten Werk einer Band bergauf oder berab geht, abzuwarten, da schon die beiden Vorgänger „Millenium Metal-Chapter One“ und „State Of Triumph-Chapter Two“ erstklassige Erfolge und eine treue Fanschar bescherten. Was sich hier zu Gemüte geführt wird, fegt alles Vorangegangenen ganz easy in den Mülleimer. Schon der Opener „Revenge Of Tizona“ gibt den Maßstab des aktuellen Albums vor. „Hero Nation-Chapter One“ erzählt die Storys bekannter Persönlichkeiten unserer Weltgeschichte, wie z.B. El Cid im ersten Track, Nero in „In The Name Of Blood“, Rasputin im gleichnamigen und zudem besten Song der CD oder Romeo und Julia in „Infinite Love“, das mit der Fünf-Oktaven Sängerin Carolin Fortenbacher im Duett erklingt. Als Gäste konnten Don Airey (ex-Ozzy, ex-Whitesnake) und Ken Hensley (ex-Uriah Heep) an den Keyboards verpflichtet werden. Die fette Soundkulisse von Lars Ratz ist echt „true“, wie das gesamte Werk an sich. Die Bandfotos sind im übrigen echt Kult! Das Cover von Markus Mayer kann mich jedoch wieder nicht begeistern. Sicherlich erfinden die Jungs um Shouter Henning Basse keine neue True Metal Sparte , können sich aber nach dieser Produktion weiterhin mit an der Spitze der Szene behaupten.
9/10 - SBk


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler