Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MINDWARP CHAM ....

MINDWARP CHAMBER

DELUSIONAL REALITY (61:15 min.)

NETHERWORLD RECORDS / US-IMPORT
Mit den 2006 in Chicago gegründeten Mindwarp Chamber betreten einige alte Bekannte die Bühne. So war Sänger Scott Huffmann schon bei Syris aktiv und ist noch Frontmann der auch über den Underground hinaus bekannten Twelfth Gate. Bassist und Co-Sänger Brent Sullivan begann seine musikalische Karriere bei Slauter Xstroyes und landete unter anderem über Winter Kill und NDX bei Mindwarp Chamber. Auch die anderen Mitglieder verfügen über mehr oder minder reichhaltige Erfahrung im Business und bringen diese in einer Art und Weise in die Combo ein, dass nun spätestens mit dem Debüt-Longplayer „Delusional Reality“ Truppen wie Dream Theater, Symphony X und Evergrey eine echte Konkurrenz erwachsen ist. Die acht auf dieser Scheibe vertretenen Tracks sind progressive Heavy Metal-Knaller erster Güte. Technisch gesehen auf höchstem Level, verliert man sich allerdings nur selten in übertriebenen Solo-Eskapaden und gibt den Songs die Möglichkeit sich zu entfalten. Das sie dies auch tatsächlich tun können, liegt nicht zuletzt an der druckvollen Produktion. Ein weiterer Pluspunkt in der Besetzungsliste der Amis ist Sänger Scott Huffmann, der mit seiner erstklassigen, da extrem ausdrucksstarken Stimme den Songs den letzten Schliff verpasst, indem er den teils recht harten Stücken die nötige – oftmals sehr dunkle - Atmosphäre verpasst. Schon der düstere Opener „Snowdevil Sleeps“ kann alle Fans von progressivem US Power Metal voll überzeugen und das gesamte Werk lässt den Hörer bis zum Schlusspunkt „Closing The Chapter“ nicht mehr von der Angel. Einziger Kritikpunkt in meinen Augen sind die ausufernden Keyboard-Passagen von Ed Bethishou. Keine Frage, der Mann ist ein echter Killer an den Tasten und spielt seine Parts mit einer absoluten Präzision in teils atemberaubender Geschwindigkeit. Trotzdem empfinde ich die – oftmals am Ende der Songs platzierten – überlangen Synths oder die zwischen Gitarre und Keys arrangierten Duelle als arg übertrieben, so dass ich hierfür glatt einen halben Punkt in der Schlusswertung abziehen muss. Trotz dieses Mankos (für andere Hörer mag dieses Element gar ein weiterer Pluspunkt sein) kann ich „Delusional Reality“ allen Fans progressiven US Power Metals nur ans Herz legen.
http://www.mindwarpchamber.com ; http://www.myspace.com/mindwarpchambermusic
8,5/10 - SBr


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler