Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'B' :: BLOODBATH - T ....

BLOODBATH - THE WACKEN CARNAGE

PEACEVILLE / SPV

FSK / Min. / NTSC / /

EUR
Habt ihr mal versucht einen Live-Bericht über ein Konzert, welches vor fast drei Jahren stattgefunden hat, zu schreiben? Eigentlich gar nicht so einfach, aber zum Glück bekommt man das Ganze ja auf CD und DVD geliefert. Nachdem die mittlerweile legendäre schwedische Death Metal-Allstar-Truppe Bloodbath auf ihrem, bis dahin ersten und einzigen Gig auf dem WOA 2005, die Menge aufforderten doch für die DVD-Aufnahmen ordentlich Party zu machen, ist es nun endlich soweit und ich halte die Silberlinge tatsächlich in meinen Händen. Vom Konzert bis zum Release ist nun doch schon einiges an Wasser die Ruhr herunter geflossen und so beschleichen mich beim ersten Hören sofort nostalgische Gefühle und die schwammige Erinnerung an eine ziemlich geniale Party am gleichen Abend. Aber genug in Erinnerungen geschwelgt und sich mal der CD zugewandt! Bloodbath bieten eigentlich genau das, was man von ihnen erwartet. Dröhnend grooviger Schweden-Death der Spitzenklasse. Auf dem Konzert spielten die Jungs einen soliden Querschnitt durch ihre bis dahin drei Veröffentlichungen in Form der MCD „Breeding Death“, des ersten Longplayers „Resurrection Through Carnage“ und dem unvergleichlichen Album „Nightmares Made Flesh“. So ackert man sich in erstaunlich gutem Live-Sound durch Nackenbrecher wie „Ways To The Grave“, „Ominous Bloodvomit“, dem so einfachen wie genialen „Breeding Death“ bis hin zur Hymne „Eaten“. Ich bin ja eigentlich kein Freund von Live-Alben, aber „The Wacken Carnage“ ist ein absolut gelungener Appetithappen für das geplante neue Album. Es wird zwar nix neues geboten aber es macht trotzdem Spass endlich mal wieder was von der Band zu hören. Na ja, es gibt ja noch die im März erschienene MCD „Unblessing The Purity“.
Da Bloodbath ja einige Zeit eher als Geheimtipp galten, darf „The Wacken Carnage“ logischerweise in keiner Sammlung fehlen, zumal man ja noch eine DVD dazu bekommt.
Oh...ach ja, die DVD ist ja auch noch da. Eigentlich ist die eher simpel. Nur das Konzert ohne irgendwelche Extras oder Spielereien. Wenn ich mich recht erinnere war das Wetter am Tag der Aufnahme ziemlich bescheiden und die daraus resultierenden schlechten Lichtverhältnisse verleihen dem Bildmaterial einen etwas farblosen Touch. Vielleicht war der rot/braune Ton aber auch Absicht um die mit Kunstblut überschütteten Musiker besser in Szene zu setzen. Die Tracklist ist natürlich mit der CD identisch und auch soundmäßig gibt es keinen Unterschied. So kann man „The Wacken Carnage“ schön aufteilen. Die DVD fürs Wohnzimmer und die CD am besten im Auto deponieren. Hehe!! Wer von euch auf Suchbilder steht, der kann sich ja mal das Cover genauer angucken. Auf dem Schildchen, welches am Zeh des abgerissenen Fuß hängt, steht als Todeszeitpunkt der genaue Konzert Termin, als Ort steht da Wacken und eingelagert werden die Leichenteile im Kreiskrankenhaus von Itzehoe, sehr spaßig.

JE


[ Zurück zum Index: 'B' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler