Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'I' :: IN SCHERBEN

IN SCHERBEN

DEMO ( min.)

EIGENPRESSUNG / SELBSTVERTRIEB
Leider nur drei Lieder finden sich auf der Demo-CD der Schweizer In Scherben wieder, die bereits durch Samplerbeiträge auf „Beweine Dein Mädel“ und „Heiliges Licht“ auf sich aufmerksam machen konnten. In Kürze erscheint ihr Debüt auf Skullline und die drei hier präsentierten Stücke, „Ein letztes Mal“, „Ferner Weg“ und „Scherbenlied“, bieten einen guten Ausblick auf dieses Debüt. Während „Ein letztes Mal“ durch das Akkordeon ein gewisses alpines Flair besitzt, ist „Ferner Weg“ ein Lied ganz in der Tradition der Dresdner Darkwood, kämpferisch und mit einem Text versehen, der neben Hoffnung und Zuversicht vor allem Liebe selbst in der dunkelsten Stunde der Not vermitteln soll, und dies in überzeugender Art und Weise auch zum Ausdruck bringt. Das „Scherbenlied“, wie auch das vorangegangene „Ferner Weg“ sind geprägt von der weiblichen Stimme, musikalisch ein Stück in absolut bester deutscher Neofolk-Tradition mit dezenten Marschrhythmen und präsenten Keyboards. Wer noch vor der Veröffentlichung des Debüts Kontakt mit Wynja und Kapo aufnehmen möchte, kann dies über die Myspace-Seite der Band tun: http://www.myspace.com/scherbenimglck
Ohne Wertung - MK


[ Zurück zum Index: 'I' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler