Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'R' :: RELEASED ANGE ....

RELEASED ANGER

VIOLENT INSTINCTS (21:49 min.)

EIGENPRODUKTION / GRIECHENLAND-IMPORT
Hey, enge schwarze bzw. blaue Jeans, T-Shirt, Lederjacke, Nieten und weiße Sneakers? Kann doch nur Thrash Metal sein, oder? Und so ist es auch. In Anbetracht dessen, was da beim Opener „No Future“ aus den Boxen zimmert ist nicht nur die Optik der Griechen ziemlich Old Schoolig. Harte Riffs sowie die üblichen Thrash Shouts lassen auf Vorbilder mit dem Namen Kreator und Slayer schließen. Mit „Voice Of Conscience“ schaltet man einen Gang zurück bevor die Jungs im dritten Song „The Other Side Of Me“ mit schnellem Riffing und aggressivem höhenlastigen Gesang an die deutschen Urgesteine Destruction erinnern. Mit dem folgenden „Police Over The World“ wird die Chose wieder sehr schleppend und nur von gelegentlichen Speed-Attacken unterbrochen. Gesanglich orientiert sich Fronter Ntinos Zacharis am rauen Organ Milles. Der Abschlusstrack „Released Anger“ fasst dann die deutschen Inspirationen der Südländer zusammen, denn das Tempo passt sich den schnelleren Destruction-Nummern an, während die Tonlage erneut verstärkt an Mille erinnert. Fazit: Für ein Debüt ist den Griechen eine feine EP gelungen. http://www.releasedanger.com ; http://www.myspace.com/releasedangergreece
7/10 - SBr


[ Zurück zum Index: 'R' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler