Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MILÙ

MILÙ

LONGING SPEAKS WITH MANY TONGUES (50:02 min.)

PREMIUM / SOULFOOD
Anke Hachfeld scheint doch noch einmal die Kurve zu bekommen, denn nach einigen doch recht durchwachsenen Veröffentlichungen besinnt sie sich mit “Longing Speaks With Many Tongues” endlich wieder ihrer grossartigen Stimme ohne auf ein Publikum zu schielen, das oberflächliche und ausdruckslose Popmusik zu ihrem höchsten Gut erkoren hat. “Longing Speaks With Many Tongues” stellt zwar keine Rückbesinnung auf ihre Zeit mit Mila Mar dar, damit hat sie endgültig abgeschlossen, aber die Heavenly Voices-Anklänge und dieser unterschwellige, düstere Chanson- oder Trip Hop-artige Unterton des Albums und seiner zehn Songs gibt Milù den nötigen Raum, ihre Stimme zu entfalten und dabei endlich wieder Leidenschaft und Atmosphäre zu verbreiten. Hier sind endlich wieder Emotionen – man höre nur einmal „Goodbye“ - zu verspüren, all die Facetten, derer ihre Stimme fähig ist und die in der Vergangenheit nicht selten als einige der wenigen Sängerinnen an die Ausdruckskraft einer Lisa Gerrard herangereicht haben. „Longing Speaks With Many Tongues“ ist ein sehr melancholisches und emotionelles Werk, das sich Zeit nimmt Stimmungen aufzubauen und diese sich vollständig entfalten zu lassen, ein Album, das Ausdruckskraft und Stärke in sich birgt, und dabei doch so zerbrechlich klingt. “Longing Speaks With Many Tongues” ist sicherlich das beste Werk Anke Hachfelds seit der Trennung von Mila Mar.
9/10 - MK


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler