Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'B' :: BAAL

BAAL

HATEMACHINE (45:13 min.)

AMERICAN LINE PRODS / MEXIKO-IMPORT
Baal, der uralte Höllendämon, stammt also aus dem mexikanischen Veracruz. Passt zwar spirituell und kulturtechnisch nicht so wirklich, aber wirkt sogar richtig witzig, wenn zwei der Musiker auch noch Jesus (!) und Christian (!!) heißen. Tut aber alles nichts zur Sache, wenn wir die Musik betrachten. Und hier entfalten die Mexikaner auf ihrer dritten CD das volle Brett an melodiösem aber doch brutalem Death Metal. Dabei mischt der aus dem südlichen Mexiko stammende Fünfer durchaus den einen oder anderen Heavy und Thrash Metal-Schlenker in die insgesamt gefällige Legierung. Zwar bietet man auf den neun Stücken, die allesamt englische Lyrics aufweisen, nicht wirklich etwas neues, aber wenn das Ergebnis insgesamt zu überzeugen weiß, dann ist eine leicht überdurchschnittliche Benotung durchaus angemessen. Daran ändern auch die leicht hölzern klingenden Drums noch die insgesamt nicht optimal zu nennende Produktion etwas. Anspieltipp: Das bestens zwischen Melo Death, Heavy und Thrash Metal pendelnde „Straight To Hell“. http://www.alprods.net ; http://www.myspace.com/baalmetallegions
7/10 - SBr


[ Zurück zum Index: 'B' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler