Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'B' :: BLACK RAVEN

BLACK RAVEN

THE DAY OF THE RAVEN (24:14 min.)

EIGENPRODUKTION / ITALIEN-IMPORT
Aus dem Nordosten von Italien flatterte dieser Rabe in die geheiligten Redaktionshallen und landete nach einem Blick auf das Cover und den Infozettel bei mir. Traditioneller Heavy Metal ist das Metier der vier Südländer, und zum Glück fernab jeden Tralala-Geschwafels. Rauer Metal der Marke Priest/Accept wird hier dar geboten. Sind die traditionellen Stampfer „Black Raven“, „Riders Of The Grave“ und „Live For Metal“ schon recht gut gelungen, entfaltet sich bei den beiden letzten, jeweils über sechs Minuten langen Songs die ganze Klasse der Band. „Soldiers Of The Light“ erinnert vom Songaufbau sehr an Battle Roar und das größtenteils im Midtempo gehaltene „The Day After“ ist zu keinem Zeitpunkt langweilig. Allerdings sollten die Jungs etwas mehr Zeit und Energie auf die Texte verwenden, denn die pathetische Aneinanderreihung von Klischees driftet schon das ein oder andere Mal ins Kitschige ab. Sollten die Jungs aus dem Land des Chianti weiterhin Songs wie die beiden letztgenannten schreiben, dürfte wohl bald eines der einschlägigen Old-School-Labels wie Pure Steel oder Eat Metal an deren Tür klopfen, denn „The Day Of The Raven“ ist trotz einiger kleiner Schwächen ein anständiges erstes Lebenszeichen. http://www.black-raven.it
7/10 - LL


[ Zurück zum Index: 'B' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler