Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'W' :: WATCH ME FALL

WATCH ME FALL

WORN (49:02 min.)

KTOK / FINLAND-IMPORT
"More Than Gods Could Dream" nennt sich einer neun Tracks auf dem Debüt (?) der Finnen Watch Me Fall, und "more than gods could dream" könnte auch das Motto dieses Albums lauten. Denn was die augenscheinlich noch sehr junge Band hier bietet, ist schlicht und ergreifend traumhaft. Musikalische Reife und songschreiberische Klasse vereinen sich auf "Worn" zu einem beeindruckenden Credo, das so mach etablierte Band ganz, ganz alt aussehen läßt. Mitreißende Melodiebögen durchziehen ein Album, das seinen musikalischen Mittelpunkt zwischen den Polen Heavy Metal, Death Metal der schwedischen Schule und Gothic Metal gefunden hat, sich aber keinem der genannten Genres zurechnen läßt sondern in "Worn" seine eigene und höchst beeindruckende Entsprechung gefunden hat. Selbst wenn Watch Me Fall härtemäßig mal einen Zacken zulegen ("Incoldblood"), findet sich eine tiefgreifende melancholische Grundstimmung in den Songs wieder, die vor allem in "On Borrowed Time" oder dem balladesken und überragenden "Discord Symphony" ihre volle Pracht entfalten. Nicht lange, und Watch Me Fall werden mit ihren Songs in aller Munde sein. Wetten? Kontakt: ktokrecs@hotmail.com
9/10 - MK


[ Zurück zum Index: 'W' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler