Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'A' :: ASTRAL DOORS

ASTRAL DOORS

NEW REVELATION (47:36 min.)

LOCOMOTIVE / SOULFOOD
Mann, da hat die Tour mit Blind Guardian aber ordentlich Auswirkung auf den neuen Sound der Astral Doors gehabt. Die Anleihen von DIO, Black Sabbath und Rainbow der letzten drei Alben sind natürlich weiterhin vorhanden. Besonders die Vocals von Fronter Patrik Johansson sind eines Ronnie James Dio würdig. Kraftvoll, aggressiv und bissig. Ein Werk von DIO klang schon lange nicht mehr so spektakulär. Hinzu gesellen sich etliche Uptempo-Parts, die Astral Doors fast in die Power-Metal Ecke schieben. Jetzt werden viele sagen, dass wir genug Bands in diesem Genre haben. Kann sein, aber Astral Doors haben durch ihren Sänger einen kleinen, dennoch nicht unerheblichen Bonus durch ihren Sänger. Somit klingen Tracks wie "New Revelation", "Freedom War", "Waiting For The Master" und "Cold War Survivor" wesentlich frischer als bei der Konkurrenz. Selbst eine balladeskere Nummer wie "Bastard Son" hat mehr Dampf als so manches Hard Rock-Stück. Mit einer fetten Produktion und einem fantastischem Cover können die Skandinavier ganz vorne mitmischen.
8/10 - SBk


[ Zurück zum Index: 'A' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler