Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'R' :: ROZENCRANTZ

ROZENCRANTZ

SALVATION (55:44 min.)

DANSE MACABRE / ALIVE
Rozencrantz erfinden den Goth Rock mit ihrem Debüt „Salvation“ sicher nicht neu, aber das Erstlingswerk nötigt dem Hörer dennoch gehörigen Respekt ab und ist über weite Strecken ein sehr ansprechendes und vor allem eigenständiges Werk. Treibende Rocksongs wie gleich der Opener „Forsaken“ oder „Bound To You“ wechseln sich ab mit gefühlvollen (Halb)Balladen, wobei vor allem das fantastische „Fareza“ aus den dreizehn Songs, darunter zwei Remixe von „In These Arms“, herausragt. Grösster Pluspunkt Rozencrantz’ ist die Tatsache, dass man erst gar nicht versucht so erfolgreichen Bands wie HIM oder The 69Eyes in irgendeiner Form hinterherzueifern, sondern sich um ein eigenständiges Profil bemüht, was man dem Quartett, unterstützt durch Gastmusiker wie Bruno Kramm (Das Ich), der das Album auch produzierte, und Carsten Klatte (Wolfsheim, Project Pitchfork), auch erfolgreich konstatieren darf. Der Gesang von Sänger Skye kommt sehr angenehm und abwechslungsreich durch die Boxen, zudem sehr gefühlvoll und voller Ausdruckskraft. Das Songwriting weiss ebenfalls zu überzeugen und wenn man zukünftig vielleicht noch mehr Songs vom Kaliber des bereits erwähnten „Fareza“ in petto hat, dürfte das Fazit noch besser ausfallen.
7,5/10 - MK


[ Zurück zum Index: 'R' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler