Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MANMACHINE

MANMACHINE

THE MILITARY DEATH (68:17 min.)

SKULLLINE / SKULLLINE
Eine stilistische Festlegung scheint im Falle Manmachines beinahe unmöglich. Sicher, die grundlegende Basis ist elektronische Mischung, dies allerdings abseits aller Konventionen, denn hier werden dermassen viele unterschiedliche Einflüsse offensichtlich, dass man sich ob der Vielfalt nur verwundert am Kopf kratzen kann. Von klassischem New Age über Dark Ambient, psychedelischen Elementen, Drum’n Bass bis hin zu Industrial reicht die rein instrumentale Palette der Einflüsse und dementsprechend schwierig gestaltet es sich, Zugang zu den insgesamt zehn Stücken zu finden. Insider wissen natürlich, dass Manmachine in der Vergangenheit in der Hauptsache durch die Zusammenarbeit mit Bleiburg auf sic aufmerksam machen konnten und exakt diese musikalische Zerrissenheit eben jener Kollaboration findet sich auch auf „The Military Death“ wieder. Ich tue mich schwer hier zu einer musikalischen und inhaltlichen Bewertung zu finden, eben aufgrund dieser vielfältigen Einflüsse, die neben wirklich sehr guten Passagen eben auch sehr viel Parts enthalten, die ich musikalisch einfach nicht nachvollziehen kann. Zu beziehen ist dieses limitierte Album bei: http://www.skullline.de. Einer Bewertung enthalte mich in diesem Falle.
Ohne Wertung - MK


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler