Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'R' :: RAZOR BALL

RAZOR BALL

SAME (45:49 min.)

MASCOT / ROUGH TRADE
Wundert sich jemand wo der Fronter Rod Jackson von Slash`s Snakepit abgeblieben ist? Nicht? Auch egal, denn mit diesem Debüt-Werk, mit voller Euphorie aus dem Info offeriert, werdet ihr ihn dahin wünschen wo er hingehört. Genau, in die Versenkung. Auch wenn Bandchef Greg Hampton (All-Can-Do-Man) eintausend berühmter Menschen produziert hat und für etliche Stars Tracks geschrieben hat, aber, Moment mal! Hat er das auch wirklich, oder arbeitet er nur mit Leuten zusammen, die für die Stars geschrieben haben? Und Gitarrist Reeves Gabrels hat elf Jahre mit David Bowie gezockt, sowie für Ozzy Osbourne, Nine Inch Nails, den Foo Fighters und, und, und. Da sollte man meinen, dass hier ein großartiges Album entstanden ist. Mitnichten! "Razor Ball" ist stumpf, öde, nervend, da sich die Stücke anscheinend fortwährend wiederholen und nur in der Produktion brauchbar. Vergleiche, wenn ich denn welche machen sollte, führen ansatzweise in Richtung The Black Crowes oder so. Nee Leute, diese L.A. angehauchte Chose wäre schon in den goldigen Jahren des Genre in den Regalen verstaubt.
4/10 - SBk


[ Zurück zum Index: 'R' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler