Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

MAGAZIN :: Index: 'A' :: ASTRAL DOORS

ASTRAL DOORS
...die Steigerungsform von TRUE !!!
Eines verregneten Märzabends hatte ich mich mit Astral Doors-Sänger Patrik Johansson verabredet, um ihm anlässlich des bärenstarken neuen Albums einmal ausgiebig auf den Zahn zu fühlen. Da die Astral Doors demnächst mit Blind Guardian unterwegs sein werden und man sicher damit rechnen darf, dass sie ihren Bekanntheitsgrad nicht unwesentlich steigern dürften, hatte ich mich auf ein ausgiebiges und interessantes Gespräch eingestellt und vorbereitet. Doch leider kam es anders, denn Patrik war verhindert und ich hatte daher das zweifelhafte Vergnügen Drummer Johan wenigstens ein wenig Information aus der Nase zu ziehen. Letzterer entpuppte sich nämlich als durchaus netter aber überaus maulfauler Zeitgenosse. Aber lest selbst...
Zunächst durfte ich natürlich zum überaus gelungenen Album gratulieren und fragen, wie denn die erste Woche nach Veröffentlichung so gelaufen ist. Johan zeigt sich angetan. >>Oh ja, wir sind sehr zufrieden. Vor allem auch mit den Reviews in einigen deutschen Magazinen.Ja, die Reaktionen sind großartig.<< Tja, ich hätte ja auch gerne von meiner guten Note berichtet, aber leider waren wir ja zu der Zeit gerade nicht online... Also verlegte ich mich auf die Bitte, "Astralism" mal zu kommentieren. >>Also für mich ist "Astralism" der logische Nachfolger zu "Evil Is Forever". Wir haben also nicht sehr viel geändert. Wir haben auch nicht so viel wie beim letzten mal verändert.<<
Aha ! Auf der Astral Doors Website habe ich aber gelesen, dass "Astralism" ein bisschen was von einem Konzeptalbum hat. >>Ja ja, die Texte handeln von dem, was so in der Welt abgeht. Von daher steckt wohl ein Konzept dahinter.<< Über religiöse Themen ? >>Ja.<< Religiöse Führer die ihre Macht ausnutzen und ihren Schäfchen schlechte Schäfer sind ? >>Ja ja. Religiöse Führer.<< Hmm, normalerweise häte sich jetzt eine muntere Plauderei über die Mohammed-Karikaturen, die gerade aktuell waren, und die (Über-) Reaktion der islamischen Welt diesbezüglich entspannen können, aber Johan weist jegliche Parallelen von sich und bleibt einsilbig. >>Nein, die Texte befassen sich nicht damit. Nein.Was dort passiert ist aber schon verrückt und wir verstehen wirklich nicht, warum das alles passieren muss.<<
Ok, aber was ist dann die Story hinter den Songs ? Oder sind es doch nur Kick Ass-True Metal-Songs ? Ich versuche es zum letzten Mal, wenig erfolgreich... >>Nun, ich kenne einige Texte, aber ich bin nicht so sehr darüber informiert. Er liest halt die Zeitung und sieht fern und schreibt Texte. Soll ich auf die paar Songs eingehen, deren Texte ich kenne?<< Nee, danke. Ist ja meine Schuld, mich auf den angekündigten Sänger vorbereitet zu haben. Aber dann lässt es sich Johan doch nicht nehmen, sein Wissen kundzutun: >>Also, "London Caves" handelt von den Anschlägen auf die Londoner U-Bahn und "Israel" über die Zustände in Israel (wer hätte das gedacht ??). Und dann sind da aber auch die straighten Rock´n´Roll-Songs wie "In Rock We Trust", das nur davon handelt, eine gute Zeit zu haben. "The Green Mile" erzählt die letzten Minuten eines zum Tode Verurteilten und wie zum Beispiel die Wärter sich verhalten. Es ist inspiriert von dem Film.<< Geht doch. Aber dennoch schien mir ein Themenwechsel hilfreich. Also fragte ich Johan nach dem Cover und dem Titel. Ich kannte Astral Doors z.B. nicht vor "Astralism" und dachte zunächst, ich hätte falsche Post bekommen. Zu okkult sah das Cover aus und hörte sich der Titel an. Johan sieht das entspannter. >>Och ich finde es passt gut zu unserer Musik. Ist doch ein schönes Bild.<< Ja klar, aber wäre es nicht möglich, dass viele potentielle Käufer die Scheibe stehen lassen, weil sie denken, sie hätten Black Metal vor sich ? >>So, du denkst es sei Black Metal.<< So kann man misverstanden werden. >>Nein, ich habe darüber noch nicht nachgedacht. Aber ich denke, es ist einfach ein gutes Bild. Und der Titel könnte sich doch gegen religiöse Fanatiker richten, indem wir unsere neue Religion einfach "Astralism" nennen... Sollte ´n Witz sein.<< Ja klar. Früher gab´s mal ein Wortspiel mit einem James Bond-Film ("Evil is Forever"); haben wir ein solches bei "From Satan With Love" wieder vor uns ? >>Ja richtig. Es ist ein Wortspiel mit "From Russia with Love". Aber nur der Titel. Der Song ist einfach ein Rocksong.<<
Zwischen dem Release von "Astralism" und der Tour mit Blind Guardian im September ist noch einige Zeit. Was für Pläne gibt´s im Astral Doors Camp ? >>Nun, keine Veröffentlichung. Wir werden einige Gigs spielen. Speziell in Skandinavien. Aber der hauptsächliche Fokus liegt auf der Blind Guardian-Tour. Wir erwarten eine gute Zeit, wollen neue Fans hinzugewinnen und uns als Liveact verbessern. Es ist die größte Sache in unserer Karriere bisher. Wir hatten erst 25 Gigs bisher.<<
Nun ist es ja momentan in Mode, gleich in diversen Bands zu spielen. Ist das bei euch auch so, oder konzentriert ihr euch auf Astral Doors ? >>Nee, bei uns singt nur Patrik in diversen anderen Bands, alle anderen konzentrieren sich auf die Hauptband. Nebenbei müssen wir ja auch noch arbeiten gehen und uns um Familien und Freundinnen kümmern.<< Ja, das ist natürlich verständlich und ich möchte Johan dann ja auch gerne wieder dahin entlassen. Deswegen frage ich ihn, ob er noch etwas loswerden möchte. >>Ich hoffe dich auf einem der Gigs zu sehen.<< Oh ja, danke gern. Dann können wir ja noch so ein schönes Interview machen ;-) Aber dann bereite ich mich garantiert nicht auf den Sänger vor und füll´ dich vorher ab...
http://www.astraldoors.com
TKN


[ Zurück zum Index: 'A' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler